Ananas: Nutzen für die Gesundheit und Schaden

Ananas: Nutzen für die Gesundheit und Schaden

Pineapple ist eine mehrjährige tropische Pflanze, die zur Familie der Bromelien gehört. Heimat dieser Kultur sind aride Hochebenen im zentralen Teil Brasiliens. Im 16. Jahrhundert entdeckten die Portugiesen, die den amerikanischen Kontinent erkundeten, diese erstaunliche Pflanze und transportierten sie nach Indien und Afrika. Diese Kultur kam erst viel später auf europäisches Territorium - Mitte des 17. Jahrhunderts.

In Europa wurden Ananas seit zwei Jahrhunderten in Gewächshäusern angebaut. Im 19. Jahrhundert hatten die Europäer jedoch die Möglichkeit, frische, leckere und saftige Früchte mit Dampfschiffen direkt von Plantagen in tropischen Ländern zu transportieren. Infolgedessen verfällt der Treibhausanbau dieser Pflanze in Europa.

Heute befinden sich die größten Ananasplantagen auf den hawaiianischen Inseln: Bis zu einem Drittel der Weltproduktion dieser Früchte entfallen auf örtliche Landwirte. Außerdem gehören Brasilien, Thailand, Costa Rica und die Philippinen zu den Marktführern beim Anbau dieser saftigen und duftenden Früchte. In einigen Ländern wird die Pflanze kultiviert, um aus ihren Blättern Spinnfasern zu gewinnen.

Ananas - krautige Landpflanze mit einer Höhe von bis zu 75 cm, deren Stängel mit Stacheln und schmalen, langen, saftigen Blättern bedeckt ist. Die Nebenwurzeln dieser Kultur entwickeln sich in den Nebenhöhlen ihrer Blattplatten und absorbieren dort anfallende Feuchtigkeit. Im Laufe der Zeit bildet sich in der Mitte einer vollständig geformten Blattrosette ein Stiel, der mit einer großen Auswahl bisexueller Blüten bedeckt ist. Nach einer dreiwöchigen Blüte am Stiel des Stieles erscheinen große, gelblich-braune Samenköpfe, die an einen Nadelkegel erinnern. Im oberen Teil der Frucht bildet sich eine Art "Büschel" aus saftigen vegetativen Blättern. Die Haut einer reifen Ananas hat einen gleichmäßig bräunlich-goldenen Farbton und ein leichtes, angenehmes Aroma, und die vegetativen Blätter einer reifen Frucht lassen sich leicht aus dem oben liegenden "Büschel" herausziehen. Zu starker süßer Geruch, das Vorhandensein brauner, grüner oder heller Flecken auf der Schale sowie das Verdunkeln der Adern zwischen den Schuppen der Samenfrucht deuten darauf hin, dass die Frucht keine Zeit zum Reifen hatte oder zu faulen begann.

Ananassämlinge sind eine wertvolle Nahrung. Das säuerlich duftende Fruchtfleisch dieser Pflanze wird roh (roh) und in Form von Konserven gegessen, getrocknet und in der Süßwarenindustrie zur Herstellung von Konfitüren, Süßwaren, Konfitüren und kandierten Früchten verwendet. Daneben werden Ananasfrüchte, die reich an Vitaminen, nützlichen Makro- und Mikroelementen sind, in der Medizin aktiv gegen die verschiedensten Pathologien eingesetzt.

Nährwert von Ananas und Vitaminen in der Fruchtzusammensetzung

Der Nährwert von Ananas ist schwer zu überschätzen. Frische Früchte dieser Pflanze enthalten einfache Zucker (hauptsächlich Saccharose), organische Säuren, Ballaststoffe, hochaktive proteolytische Enzyme, Vitamine und andere für den menschlichen Körper notwendige Substanzen.

Nährwert 100 g Ananas:

  • 0, 42 g Proteine;
  • 0,14 g Fett;
  • 11 83 g Kohlenhydrate;
  • 0, 97 g Faser;
  • 0,13 g organische Säuren;
  • 85, 49 g Wasser;
  • 11 83 g Disaccharide und Monosaccharide;
  • 0, 31 g Asche.

Vitamine in 100 g Ananas:

  • 0, 029 mg Beta-Carotin;
  • 3, 09 Mikrogramm Retinoläquivalent (Vitamin A);
  • 0, 39 mg Vitamin PP;
  • 0, 062 mg Thiamin (B1);
  • 0,026 mg Riboflavin (B2);
  • 0, 24 mg Pantothensäure (B5);
  • 0,16 mg Pyridoxin (B6);
  • 5,59 & mgr; g Folsäure (B9);
  • 0, 24 mg Vitamin E;
  • 11, 23 mg Ascorbinsäure (C);
  • 0,44 mg Niacinäquivalent.

Der Energiewert der Ananas

Trotz des Vorhandenseins von Zuckern gilt Ananas als kalorienarmes Diätprodukt. Das saftige Fruchtfleisch dieser Frucht ist oft im Diätmenü enthalten.

  • Der Kalorienwert von 100 g Ananas beträgt 51,6 kcal.
  • Der Kaloriengehalt von 1 mittelgroßen Früchten (1, 5 kg) beträgt 774 kcal.
  • Der Kaloriengehalt von Dosenananas beträgt 59,8 kcal.
  • Kaloriengehalt von Ananassaft - 48, 7 kcal.
  • Ananas-kandierte Kalorien - 90, 6 kcal.
  • Kaloriengehalt von Ananaskompott - 72, 1 kcal.
  • Der Kaloriengehalt von getrockneter Ananas beträgt 356,9 kcal.
  • Ananasmarmelade mit Kalorien - 252, 3 kcal.

Kalorienreiche Lebensmittel, die mit Zuckerzusatz (Marmelade, Marmelade usw.) zubereitet werden, werden nicht empfohlen für Menschen, die an Fettleibigkeit leiden.

Makro- und Spurenelemente in Ananas

Ananaspulpe ist eine natürliche Quelle für eine Reihe nützlicher Makro- und Mikroelemente.

Makroelemente in 100 g Ananas:

  • 133,9 mg Kalium;
  • 17, 38 mg Calcium;
  • 13, 29 mg Magnesium;
  • 8, 71 mg Phosphor;
  • 0, 92 mg Natrium.

Spurenelemente in 100 g Ananas:

  • 0, 31 mg Eisen.

Nützliche Eigenschaften von Ananas

  • Ananassaft ist ein hervorragendes Mittel gegen Erkältungen. Dieses schmackhafte und aromatische Getränk enthält Substanzen, die zur Verdünnung und beschleunigten Entfernung des Auswurfs beitragen, unproduktiven Husten beseitigen, entzündliche Prozesse im Nasopharynx beseitigen und die Immunkräfte des Körpers unterstützen.
  • Ananas hilft bei Verletzungen des Magen-Darm-Trakts. Das Fruchtfleisch dieser Frucht befriedigt nicht nur den Hunger vollkommen, sondern erhöht auch die Produktion von Verdauungsenzymen erheblich. Ein Glas Ananassaft, getrunken nach einer kräftigen Mahlzeit, hilft, das Auftreten von Schwere im Magen zu verhindern.
  • Das proteolytische Enzym Bromelain, das sich im Fruchtfleisch befindet, fördert den Proteinabbau und aktiviert den Fluss von Aminosäuren in das Blut, die notwendig sind, um das Muskelgewebe in einem normalen Zustand zu halten. Darüber hinaus hilft diese Substanz dem Körper, die Ausbreitung entzündlicher Prozesse zu blockieren und Gelenkerkrankungen erfolgreich zu bewältigen.
  • Substanzen, die Teil der Frucht sind, verhindern die Bildung von Cholesterinablagerungen an den Gefäßwänden, lösen die bereits gebildeten atherosklerotischen Plaques auf. Die regelmäßige Einbeziehung des Fetus in die Ernährung der Pulpa trägt dazu bei, die Entwicklung von Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt, Schlaganfällen und anderen Herzerkrankungen zu verhindern.
  • Der Konsum von Ananassaft verbessert das Gedächtnis. Personen, deren Arbeit mit der Verarbeitung einer erheblichen Menge an Informationen zusammenhängt, wird empfohlen, während der Woche mindestens zwei Gläser dieses Getränks zu trinken.
  • Ananas ist ein natürliches Anästhetikum, das Gelenk- und Muskelschmerzen deutlich lindern kann.
  • Die regelmäßige Einbeziehung dieser einzigartigen Frucht in die Ernährung des Fruchtfleischs trägt zur allmählichen Blutverdünnung bei. So trägt diese Frucht dazu bei, das Auftreten von Thrombosen zu verhindern, Krampfadern vorzubeugen und das Risiko einer Thrombophlebitis zu minimieren.
  • Ananas hilft, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen und ist ein hervorragendes Entstauungsmittel.
  • Ananassaft wirkt sich positiv auf den Gefäßstatus aus. Die tägliche Verwendung dieses Getränks hilft, den Blutdruck zu normalisieren.
  • Nützliche Substanzen im Fruchtfleisch helfen, das Nervensystem zu stärken, psychisch-emotionale Überanstrengungen zu vermeiden und die negativen Auswirkungen von Stress auf den Körper zu reduzieren.
  • Es wurde festgestellt, dass der Verzehr von Ananas dazu beiträgt, das Risiko für die Entwicklung maligner Tumore zu minimieren. Die Zusammensetzung dieser Frucht enthält Substanzen, die das Auftreten von Metastasen bei Krebspatienten verhindern und den Prozess der atypischen Zellteilung verlangsamen können.
  • Der Konsum von Ananassaft beschleunigt die Wundheilung.
  • Ananas ist ein wirksames Mittel gegen Hühneraugen. Um das verhornte Gewebe loszuwerden, reicht es aus, ein Stück dieser Frucht für 10 bis 11 Stunden in den betroffenen Hautbereich einzuklemmen.
  • Ananassaft hilft, mit den unangenehmen Symptomen einer Reisekrankheit umzugehen.
  • Mahlzeiten, die auf der Basis von Fruchtfleisch zubereitet werden, tragen zur Steigerung der Potenz bei Männern bei, normalisieren die Zusammensetzung der Spermien und verhindern die Entwicklung einer Reihe von Störungen des männlichen Harnsystems.
  • Ananaspulpe ist ein starkes Antidepressivum. Regelmäßige Aufnahme in die Diät hilft, plötzliche Stimmungsschwankungen zu vermeiden.
  • Ananas verlangsamt die Alterung des Gewebes und verjüngt den Körper. Extrakte aus dieser Pflanze werden in der Kosmetik aktiv zur Herstellung von Masken, Emulsionen und anderen Mitteln verwendet, die das Auftreten von Falten verhindern und den allgemeinen Zustand der Haut verbessern.

Kontraindikationen für das Essen von Ananas

  • Ananas ist ein potentielles Allergen. Aus diesem Grund sollten Personen, die anfällig für Allergien sind, äußerste Vorsicht walten lassen, wenn sie diese Frucht in die Diät aufnehmen.
  • Ananaspulpe enthält erhebliche Mengen an organischen Säuren. Aus diesem Grund sollte verhindert werden, dass Menschen mit diagnostiziertem Magengeschwür, Gastritis und anderen Krankheiten, die durch einen hohen Säuregehalt des Magensafts verursacht werden, diese Frucht essen. Es ist auch zu beachten, dass die in Ananas enthaltenen Säuren den Zustand des Zahnschmelzes negativ beeinflussen können. Nach dem Verzehr dieser Frucht ist es daher ratsam, die saure Umgebung durch Spülen des Mundes mit Wasser, einem speziellen Balsam oder durch Zähneputzen zu neutralisieren.
  • Schwangere Frauen sollten besonders vorsichtig sein, wenn sie Ananas essen. Die Zusammensetzung dieses Fetus enthält Substanzen, die die Kontraktilität des Uterus aktivieren und Frühgeburten auslösen können. Aus diesem Grund wird empfohlen, während des Tages während der Trächtigkeit nicht mehr als 150 g Fruchtfleisch zu sich zu nehmen.
Kommentare (0)
Suchen