Silberkarpfen: Nutzen und Schaden

Silberkarpfen: Nutzen und Schaden

Silberkarpfen - Fische der Karpfenfamilie, die in Flüssen und Auen in Ostasien leben. Vertreter dieser Art haben einen hochvolumetrischen Körper, der mit kleinen Zykloiden bedeckt ist, einen großen Kopf mit einer dicken, hervorstehenden Stirn und tief angesetzten Augen. Die Seiten der Fische sind silbrig, der Rücken und die Flossen sind hellgrau und der Bauch ist komplett weiß. Lebensdauer von Karpfen im natürlichen Lebensraum - mehr als 18 Jahre. In dieser Zeit wird ein Erwachsener 110 cm lang und wiegt bis zu 35 kg.

Silberkarpfen ist ein kommerzieller Fisch, der sich durch einen hohen Fettgehalt und einen ausgezeichneten Geschmack auszeichnet. Es wird frisch, geräuchert oder gefroren verkauft. Karpfen von Karpfen werden geschmort, gebacken, getrocknet und gebraten, um Fischsuppe, Aspik, Fleischbällchen, Balyks und verschiedene Snacks herzustellen.

Wie wählt man einen Silberkarpfen?

Silberkarpfen sollten nur von den Verkäufern gekauft werden, die ihre Waren mit Sanitärdokumenten versehen können. Ein Qualitätsfisch sollte einen leichten Geruch nach Algen und Flusswasser haben, einen dichten und elastischen Körper, der nicht mit einer dicken Schleimschicht bedeckt ist, keine eingefallenen und nicht trüben Augen, Kiemenblätter von einheitlicher roter oder rosafarbener Farbe. Große Personen mit einem Gewicht von mehr als 2 kg sollten bevorzugt werden - sie enthalten mehr Fett und weniger scharfe, kleine Knochen.

Vitamine im Silberkarpfen und sein Nährwert

Nährwert von Silberkarpfen (100 g):

  • 19, 186 g Proteine;
  • 0, 893 g Fett;
  • 1 096 g Asche;
  • 71, 697 mg Cholesterin;
  • 0,149 g Omega-3;
  • 0,008 g Omega-6;
  • 78, 598 g Wasser.

Vitamine in Silberkarpfen (100 g):

  • Retinoläquivalent (A) - 33, 708 mcg;
  • Thiamin (B1) - 0, 038 mg;
  • Niacinäquivalent (PP) - 2, 896 mg;
  • Tocopheroläquivalent (E) - 2, 659 mg;
  • Riboflavin (B2) - 0,112 mg.

Karpfenkalorien

Kaloriengehalt von 100 g des Silberkarpfen:

  • roh - 85,996 kcal;
  • geraucht - 114, 307 kcal;
  • gebraten - 192, 303 kcal;
  • gekocht - 76, 894 kcal;
  • gebacken - 79, 216 kcal;
  • Eintopf - 78, 606 kcal.

Der aus diesem Fisch hergestellte Aspik enthält 67, 429 kcal und im Ohr 24, 597 kcal. Der Energiewert von Dampfkarpfenkoteletts - 108, 449 kcal.

Nützliche Elemente in der Zusammensetzung des Silberkarpfen

Makroelemente in Silberkarpfen (100 g):

  • 263,612 mg Kalium;
  • 162, 118 mg Chlor;
  • 28,614 mg Calcium;
  • 77.916 mg Natrium;
  • 34,007 mg Magnesium;
  • 209, 211 mg Schwefel;
  • 212.064 mg Phosphor.

Spurenelemente in Silberkarpfen (100 g):

  • 0,613 mg Eisen;
  • 3 212 µg Molybdän;
  • 54, 093 Mikrogramm Chrom;
  • 5 701 & mgr; g Nickel;
  • 427, 004 µg Fluor.

Nützliche Eigenschaften von Silberkarpfen

  • Silberkarpfen ist eine natürliche Quelle tierischen Proteins mit einer ausgewogenen Aminosäurestruktur. Der tägliche Verzehr dieses Fisches beschleunigt den Erholungsprozess des Körpers nach Krankheit, psychischer und physischer Belastung.
  • Silberkarpfenfilet ist leicht verdaulich und wird vom Körper schnell aufgenommen. Nützliche Substanzen, die in seiner Zusammensetzung enthalten sind, regen Magen und Darm an und tragen zur Entwicklung von Verdauungssäften bei. Ernährungswissenschaftler raten Menschen, die an gastrointestinalen Erkrankungen leiden (insbesondere bei Patienten, die sich vor dem Hintergrund einer reduzierten Säuregehalt des Verdauungssafts entwickeln), während der Woche mindestens 1,5 kg dieses Fisches zu sich zu nehmen.
  • Fischgerichte aus Silberkarpfen enthalten eine ganze Reihe antioxidativer Verbindungen, die die Alterung des Körpers verlangsamen. Bei regelmäßiger Aufnahme in die Ernährung verringert sich das Risiko von Krebs und gutartigen Tumoren.
  • Silberkarpfen ist ein fettarmer und fettarmer Fisch, der in das Menü der Diäten aufgenommen werden kann und sich auf den Kampf gegen Fettleibigkeit konzentriert. Seine Zusammensetzung enthält Vitamine der Gruppe B, die den Stoffwechsel beschleunigen und indirekt zur Gewichtsabnahme beitragen.
  • Ernährungsberater raten Menschen, die an Erkrankungen des hämatopoetischen Systems leiden, mindestens 4-mal pro Woche Silberkarpfen zu sich. Nützliche Verbindungen, die in ihrer Zusammensetzung enthalten sind, regulieren die Blutgerinnung und verringern das Risiko von Blutgerinnseln.
  • Silberkarpfen ist reich an Substanzen, die die Konzentration von Zucker im Blut regulieren können. Gerichte, die aus diesem Fischfilet hergestellt werden, sind für Menschen mit Diabetes oder anfällig für diese Krankheit von Vorteil.
  • Vitamine der Gruppe B und andere nützliche Verbindungen, aus denen der Silberkarpfen besteht, stärken das Nervensystem. Menschen, die diesen Fisch regelmäßig in ihre Ernährung aufnehmen, schlafen besser, leiden weniger oft an Neurosen und Depressionen, ertragen leichter Stresssituationen und werden fast nie durch Kleinigkeiten gestört.
  • Silberkarpfen enthält eine Reihe nützlicher Substanzen mit immunmodulatorischen Eigenschaften, die den Körper vor Infektionen schützen und das Risiko von Erkältungen reduzieren.
  • Kalzium, Fluor, Phosphor und andere im Karpfen enthaltene Substanzen stärken die Knochen und verhindern die Entwicklung von Rachitis und Zahnerkrankungen. Das daraus zubereitete Geschirr ist nützlich für Frakturen und andere Knochenverletzungen.
  • Im Karpfenfilet gibt es nützliche Verbindungen, die die Ausscheidung von überschüssigem schlechtem Cholesterin aus dem Körper beschleunigen, den Zustand der Gefäße signifikant verbessern, das Myokard stärken und den Blutdruck regulieren. Bei regelmäßiger Aufnahme in die Ernährung verringert sich die Wahrscheinlichkeit von Arteriosklerose, Bluthochdruck, Herzinfarkt, Hypotonie und anderen Herzerkrankungen.
  • Nützliche Elemente, Vitamine und Fette in Silberkarpfen helfen, die Nägel und Haare zu stärken und ihr Wachstum anzuregen. Die Ergebnisse einer Reihe von Studien haben gezeigt, dass der tägliche Verzehr von Speisen dieses Fisches die Hautalterung verlangsamt, ihnen ein junges und gesundes Aussehen verleiht und das Auftreten von kleinen Gesichts- und Altersfalten verhindert.

Kontraindikationen für das Essen eines Silberkarpfen und sein Schaden

  • Individuelle Intoleranz ist die einzige absolute Kontraindikation für das Essen von Silberkarpfen. Personen, die zuvor Anzeichen einer Allergie gegen Meeresfrüchte zeigten, müssen besonders vorsichtig sein, wenn sie diesen Fisch in die Nahrung aufnehmen.
  • Wenn geräucherte Fischkadaver heiß sind, bilden sich krebserregende Substanzen, die die Arbeit des Körpers beeinträchtigen und das Auftreten von Tumorbildungen auslösen können. Daher sollte der Verbrauch von geräucherten Silberkarpfen auf 200 bis 300 g pro Woche begrenzt werden.
  • Silberkarpfen und andere Flussfische unterliegen einem parasitären Befall. Daher erfordern Gerichte, die das Fleisch von Vertretern dieser Art enthalten, sorgfältiges Kochen und Temperaturverarbeitung (langes Kochen, Backen usw.).
Kommentare (0)
Suchen