Welche Gewürze eignen sich für Hammel

Welche Gewürze eignen sich für Hammel

Lammfleisch mit einem ungewöhnlichen Geschmack, ziemlich fettig und mit einem bestimmten Geruch, und es muss richtig kochen können. Nicht jeder mag Lamm - wie viele Menschen, so viele Meinungen. Echte Feinschmecker schätzen Hammel jedoch für seinen delikaten Geschmack und den ungewöhnlichen Geschmack.

Lammfleisch ist das umweltfreundlichste Fleisch, da Tiere keine Antibiotika und chemischen Ergänzungen vertragen.

Das Geheimnis des Kochlamms

Es gibt viele Möglichkeiten, Lamm zu kochen, und oft hängen sie von den kulinarischen Traditionen eines bestimmten Landes ab. Bei der Auswahl von Fleisch sollte ein junges Lamm mit einem Gewicht von bis zu 15 kg bevorzugt werden. Solches Fleisch ist weniger fettig und sehnig.

Das Kochen älterer Hammelfleisch erfordert ein langes Einweichen des Fleisches und die Verwendung einer großen Menge würziger Gewürze, um den starken Geruch zu unterdrücken. Glücklicherweise ist Lamm ein sehr wertvolles Produkt für Geschmackskombinationen und absorbiert den Geschmack jedes Supplements perfekt.

Der charakteristische Geruch von Lammfleisch stammt von Fett und kann vor dem Kochen entfernt werden. Auch beim Schneiden sollte die Karkasse den Film entfernen - er ist nicht essbar.

Sie können kein Fleisch verdauen oder braten - es wird hart und trocken.

Gewürze und Gewürze für Lamm

Das Geheimnis des Kochlamms liegt nicht nur in der Wärmebehandlung, sondern auch in der Verwendung verschiedener Gewürze und Gewürze, die dem Fleisch ein angenehmes Aroma verleihen und fetthaltige Speisen besser verdauen. Pfeffer, Salz, Petersilie, Dill, Knoblauch und Lorbeerblatt - das Hauptarsenal an Gewürzen, das jede Wirtin in der Küche hat. Dieses einfache Set eignet sich hervorragend zum Kochen von Lammfleisch. Würzige und duftende Paprikaschoten, die den spezifischen Fleischgeschmack etwas abtöten, sowie süß gemahlener Paprika eignen sich am besten für Lammfleisch.

Abhängig davon, wie das Fleisch gekocht wird, eignen sich Gewürze wie Zira, Senfkörner, duftender Safran, Oregano und Thymian gut dazu. Die Hauptsache ist, es nicht mit diesen Kräutern zu übertreiben - eine kleine Prise reicht aus.

Das Originalgericht erhalten Sie, wenn Sie Zitrone oder Zitronensaft hinzufügen. Sie können experimentieren und dem Fleisch fertige Mischungen hinzufügen, wie Hopfen-Suneli oder andere asiatische Mischungen, die auf dem Markt von östlichen Händlern gekauft werden können.

Um dem fertigen Fleisch einen würzigen Geschmack zu verleihen, kann es vor dem Servieren mit einer Mischung aus gehackten Gemüse, Gewürzen, Senf und Knoblauch überzogen werden. Und um dem Fleisch ein schwindelerregendes Aroma zu verleihen, können Sie vor dem Backen kleine Schnitte am Stück machen und Knoblauchzehen dorthin legen.

Saucen und Marinaden

Der Geschmack des fertigen Gerichts wird durch verschiedene Saucen und Marinaden stark verbessert.

Hammelfleisch wird oft auf offenem Feuer zubereitet, und jeder Kebab braucht bekanntlich Marinade. Das Fleisch wird für mehrere Stunden oder besser für einen Tag eingeweicht. Fügen Sie unbedingt Zitrone, getrocknete Berberitze, Thymian, Rosmarin sowie Salz und Pfeffer hinzu. Alle Gewürze werden gemischt und mit Mineralwasser gefüllt. Die Nussmarinade wird aus geriebenen Mandeln, Salz und Zitronensaft hergestellt. Dazu kommen noch ein paar Rosmarinzweige und ein Knoblauch.

Für würzige Marinade, gut geeignetes hausgemachtes Adjika mit Chili sowie Paprika und Zimt. Marinade ist mit Weißwein gefüllt.

Ungewöhnlich saftig und zart verwandelt sich das Lammfleisch in eine Marinade gegorener Milchprodukte. Salz, Pfeffer und Kurkuma-Mischung wird zu Kefir oder Naturjoghurt sowie frischem Grünling - Koriander, Petersilie und Frühlingszwiebeln - hinzugefügt.

Knoblauch-, Minz- oder Rosmarinsauce passt gut zu Lamm. Gehackte Koriander, Kurkuma, Salz und weißer Pfeffer werden der Sauce auf Basis von Naturjoghurt hinzugefügt.

Tomatensauce sind Tomaten ohne Schale und Samen, Zwiebeln, Petersilie und Koriander.

Sehr lecker ist die Senfsauce, die wie folgt zubereitet wird: Gehackte Zwiebeln werden leicht gebraten und trockener Weißwein hinzugefügt. Nachdem der Wein halb eingedampft ist, werden Sahne, Senf, weißer Pfeffer und Salz hinzugefügt. Die Sauce wird bei schwacher Hitze gekocht.

Kommentare (0)
Suchen