Rote-Bete-Kwas

Rote-Bete-Kwas

Nur wenige Leute können mit Brotkwas überrascht werden - fast alle unsere Landsleute kennen den Geschmack dieses traditionellen Getränks. Es ist jedoch nicht nur für Getreide, sondern auch für Gemüse möglich. Unsere Vorfahren hatten einen besonderen Respekt für Rübenkwas, dessen Verwendung durch die moderne Medizin bestätigt wird. Hypertonie, Arteriosklerose, Übergewicht und andere Probleme sind Anzeichen für das Trinken von Kwas-Getränk an Rüben. Dieses erschwingliche, aber reichhaltige und wertvolle Gemüse vermittelt die wohltuenden Eigenschaften eines erfrischenden Getränks, das eine angenehme Farbe und einen einzigartigen Geschmack hat. Moderne Herrinnen machen es Sinn, Rote Beete zu kochen und sie regelmäßig in die Familienkost aufzunehmen.

Merkmale des Kochens

Für die Zubereitung von Rüben-Kwas brauchen Sie kein perfektes Kochgeschäft, aber Kenntnisse über einige Momente sind dafür erforderlich.

  • Rüben enthalten Zucker, die eine natürliche Gärung des Getränks ermöglichen, ohne dass andere Zutaten hinzugefügt werden müssen. Dieser Prozess ist jedoch langsam. Halten Sie den Kwas zu diesem Zeitpunkt bei einer Temperatur von 18-20 Grad. Bei niedrigeren Temperaturen gärt das Getränk möglicherweise nicht, mit einem höheren Risiko, pathogene Mikroflora darin zu entwickeln.
  • Der Fermentationsprozess eines Rote-Bete-Getränkes kann durch Zugabe von etwas Salz beschleunigt werden, was zur Freisetzung verschiedener Substanzen aus Rüben, einschließlich Zucker, beiträgt. Als natürliches Konservierungsmittel beeinträchtigt Salz die Vermehrung schädlicher Mikroorganismen, wodurch es möglich wird, das Getränk bei einer etwas höheren Temperatur zu gären. Die Zugabe von Salz zum fertigen Kwas hat auch einen guten Einfluss auf den Geschmack.
  • Die Zugabe von Zucker, Brotkrusten, Hefe, Milchsäuregärung und Käsemolke wird dem Brauprozess helfen, den Fermentationsprozess zu intensivieren. Viele dieser Produkte können den Geschmack des fertigen Getränks zum Besseren verändern, obwohl es an sich schon bei vielen beliebt ist.
  • Zur Herstellung von Kwas wird Wasser gekocht verwendet, aber auf Raumtemperatur abgekühlt.
  • Um den Geschmack zu verbessern, können Sie Beeren, Trockenfrüchte, Zitronensaft und Honig zum Rote-Bete-Kwas hinzufügen.

Trotz der Tatsache, dass Rübenkwas seit vielen Jahren nicht sehr beliebt ist, ist seine Kochtechnologie nicht verloren gegangen. Es gibt mehrere Rezepte für dieses Getränk, mit denen Sie eine Option basierend auf den gastronomischen Vorlieben des Küchenchefs auswählen können.

Ein einfaches Rezept für Rübenkwas

Zusammensetzung:

  • Rüben - 0,5 kg;
  • Wasser - 2 l.

Herstellungsverfahren:

  • Die Rüben gründlich waschen, schälen, in ca. 1 cm dicke Stangen schneiden und bis zum Boden eines Drei-Liter-Gefäßes falten.
  • Wasser kochen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Wenn Sie es vorfiltern, wird es noch besser.
  • Fülle die Rüben mit Wasser. Der Flüssigkeitsspiegel sollte ungefähr den Aufhänger des Gefäßes erreichen, darf aber nicht höher sein, da sich während der Fermentation Schaum auf der Oberfläche bildet.
  • Stellen Sie das Gefäß in einen Raum, in dem die Temperatur bei 20 Grad gehalten wird. Den Hals des Gefäßes mit Gaze festziehen, damit keine Insekten in das Getränk gelangen.
  • Warten Sie, bis Gasblasen auf der Oberfläche erscheinen. Dies tritt normalerweise in 3-6 Tagen auf. Warten Sie ggf. einen weiteren Tag und entfernen Sie den Schaum von der Oberfläche des Kwas.
  • Das Getränk abseihen und abkühlen.

Dieses Rezept für Rübenkwas gilt als traditionell. So haben es unsere Vorfahren vorbereitet. Dies ist jedoch nicht das einzige Rezept für Rüben-Kwas-Getränke, das sich als Klassiker behaupten kann. Oft wurden diese Getränke mit Zucker und Brot hergestellt.

Rote-Bete-Kwas mit Brot

Zusammensetzung:

  • Rüben - 0, 25 kg;
  • Wasser - 2 l;
  • altes Roggenbrot - 50 g;
  • Zucker - 40 g.

Herstellungsverfahren:

  • Die gewaschenen und geschälten Rüben in Streifen schneiden und in ein Drei-Liter-Gefäß geben.
  • Legen Sie mittelgroßes Brot in ein Glas.
  • Zucker hinzufügen.
  • Füllen Sie die Lebensmittel mit gekochtem Wasser, das auf Raumtemperatur abgekühlt ist.
  • Binden Sie den Hals des Gefäßes mit Gaze. Stellen Sie die Bank in einen warmen Raum, aber nicht an einen sonnigen Ort.
  • Untersuchen Sie die Dose 3-4 Tage. Wenn ein schimmelartiger Film auf der Oberfläche erscheint, entfernen Sie ihn sofort.
  • Nach einer bestimmten Zeit den Brühe abseihen und in den Kühlschrank stellen.

Das nach diesem Rezept zubereitete Rote-Bete-Bier kann nicht nur als Getränk, sondern auch zur Zubereitung von Okroshka und anderen kalten Suppen verwendet werden.

Rote-Bete-fermentierter Kwas

Zusammensetzung:

  • Rüben - 1 kg;
  • Käsemolke - 1 l;
  • Zucker - 50 g;
  • saure Sahne - 5 ml.

Herstellungsverfahren:

  • Grob gehackte Rüben, in ein Glas geben.
  • Das Serum auf 35-40 Grad erhitzen, mit Sauerrahm und Zucker mischen. Gießen Sie ihre Rüben.
  • Die Dose mit einem Tuch abdecken und 10 Tage lang an einem warmen, aber nicht sehr hellen Ort aufbewahren. Entfernen Sie alle zwei Tage den auf der Oberfläche gebildeten Schaum.
  • Nach einer bestimmten Zeit den Kwas filtern und in den Kühlschrank stellen.

Nach diesem Rezept hergestellter Rote-Bete-Kwas gilt als heilend.

Rüben-Kwas ist ein altes, lebhaftes Gärungsgetränk aus der russischen Küche. Es zeichnet sich nicht nur durch seinen einzigartigen Geschmack und seine einzigartige Farbe aus, sondern auch durch seine vorteilhaften Eigenschaften. Sie können es nach verschiedenen Rezepten vorbereiten. Rüben-Kwas wird nicht nur getrunken, sondern auch für kalte erste Gänge verwendet.

Kommentare (0)
Populäre artikel
Suchen