Wie lagern Sprotten

Wie lagern Sprotten

Fischkonserven sind ein Produkt, das nicht viel schlechter ist als der Nährwert von selbst zubereitetem Fisch.

Die Technologie ihrer Herstellung beinhaltet Sterilisation. Trotzdem sind genug Substanzen in Konserven gespeichert, die notwendig sind, um den Körper mit Energie zu füllen.

Dies gilt uneingeschränkt für Sprotten. Sie enthalten bedeutende Mengen an Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten sowie Phosphor, Jod, Eisen und andere wertvolle Spurenelemente.

Sprotte sind seit vielen Jahrzehnten beliebt und stehen oft auf unserem Tisch. Für viele stehen sie im Zusammenhang mit Kindheit, Urlaub und Geschmack eines knappen Produkts. Jetzt werden Sprotten in jedem Geschäft verkauft, ihre Auswahl ist riesig.

Lagerung von Sprotten in Dosen

Geschlossene Fischkonserven können bei einer Temperatur von +5 bis +25 Grad gelagert werden. Das heißt, sie fühlen sich gut im Kühlschrank und auf dem Küchenregal. Aber wenn das Wetter zu heiß ist, sollten Sie es nicht riskieren. Es ist nicht schwierig, die Sprotten aus dem Schrank oder der Vorratskammer in den Kühlschrank zu verlagern.

Beim Kauf einer Dose mit Konserven müssen Sie außerdem die Haltbarkeitsdauer und das Herstellungsdatum prüfen. Auf dem Deckel der Dose sollte die Markierung stehen - zwei- oder dreireihig. Eine sechsstellige Zeile informiert Sie, wenn Sie Konserven herstellen. Ein solches Produkt sollte in der Regel nicht länger als 24 Monate nach der industriellen Verarbeitung gelagert werden. Dies sollte beim Kauf von Sprotten für die Zukunft beachtet werden. Wenn Sie sie zu lange aufbewahren, wird der Inhalt des Gefäßes wässrig und schlaff, der Geschmack ist unangenehm und leicht metallisch.

Manchmal, wenn Sprotten lange vor dem Ende ihrer Haltbarkeit geöffnet werden, kann es zu unangenehmen Überraschungen kommen:

  • Statt ganzen Fischbrei. Dies bedeutet, dass Dosen mit Konserven während des Transports geschüttelt oder geworfen wurden. Es ist möglich, dass dieses Produkt gefälscht ist.
  • Der Geruch ist unangenehm, Sprotten haben ihre normale Farbe verloren. Diese Zeichen bedeuten, dass Konserven entweder überhitzt oder unterkühlt sind.

Solche Sprotten sollten niemals gegessen werden. Muss es wegwerfen. Davor sollten Sie sich jedoch an den Namen des skrupellosen Herstellers erinnern und seine Produkte nicht mehr kaufen.

Lagerung einer offenen Sprottendose

Unfertige Sprotten können nicht in einem offenen Glas belassen werden. Metall wirkt sich negativ auf Produkte aus. Der Oxidationsprozess aufgrund von Licht und Luft wird viel schneller verlaufen. Dies bedeutet, dass Sprotten in wenigen Stunden unmittelbar beschädigt werden.

Es ist notwendig:

  • Lege den Fisch auf einen Teller.
  • Deckel mit Frischhaltefolie.
  • In den Kühlschrank stellen.

Die Sprotten müssen aus zwei Gründen mit einem Film abgedeckt werden:

  • Damit sie nicht aufgehen.
  • Produkte in der Nähe schützen. Sprotte hat einen dicken Geruch. Es wird leicht von anderen Produkten aufgenommen und füllt den gesamten Kühlschrank. Um den Geruch loszuwerden, muss die Kücheneinheit ausgewaschen und gelüftet werden.

Sprotten können auch im Kühlschrank nicht länger als drei Tage gelagert werden. Und außerhalb davon - maximal drei Stunden. Wenn Sprotten mehr haben, ist es besser, sie nicht zu essen. Ansonsten können Sie sich leicht einen Magenverstimmung verdienen.

Sprotten sind wie alle Fischkonserven sehr anfällig für Temperaturschwankungen. Es ist vernünftig, sie in Geschäften zu kaufen, in denen eine ordnungsgemäße Lagerung gewährleistet ist - in Geschäften und überdachten Märkten. Wenn Sprotten bei einer ungeeigneten Temperatur gehalten werden, werden sie viel ungenießbarer.

Konserven können zu Hause zubereitet werden. Natürlich wird der Geschmack der Sprotte anders sein als üblich. Aber es gibt Vorteile - zu Hause gekochter Fisch ist vorteilhafter, da er nicht so lange wärmebehandelt wird wie in der industriellen Produktion. Es enthält viel mehr Vitamine und Mineralien.

Kommentare (0)
Suchen